Login

Archiv

Scheunenbrand

 

Scheunenbrand und Großbrand in Warstein 

Zu einem Scheunenbrand in der Kallenhardter Feldflur wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rüthen am Donnerstagabend um 18.57 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Kallenhardt, stand die Scheune bereits in Vollbrand. Eine dunkle Rauchwolke war schon von weitem zu sehen. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen auf die benachbarten Felder und ließ die Scheune kontrolliert abbrennen. Einsätzkräfte aus Rüthen, Meiste und Kneblinghausen unterstützten die Kallenhadter Kameraden bei den Löscharbeiten.

Fast zeitglich kam es in Warstein zu einem Großbrand in einem Galvanikunternehmen.

Die Drehleiter aus Rüthen und der ABC-Fachberater Dominik Müller wurden zur Unterstützung nach Warstein alarmiert.

Da die dabei entstehende Rauchwolke Richtung Kallenhardt zog, wurden die Kameraden um 23:00 Uhr erneut alarmiert, um die Bevölkerung in Kallenhardt zu warnen. Mit Lautsprecherdursagen bat die Feuerwehr die Bewohner, Fenster und Türen zu schließen. Bis tief in die Nacht waren die Kameraden im Einsatz.

Mehr Informationen unter Einsätze.