Login

         

 

Löschgruppe Menzel vor den Toren der Bergstadt

Die Menzeler Löschgruppe in seiner heutigen Bedeutung ist in den frühen 1930er-Jahren (1932-1934) gegründet worden. Zuvor gab es eine weniger gut organisierte Brandwehr. Ein erstes Gerätehaus der Brandwehr Menzel stand wahrscheinlich im heutigen Vikariegarten. Als 1894 die Menzeler Kirche geweiht wurde, befand sich das Spritzenhaus dann an der Dorfstraße gegenüber dem Hause Dicke. Der Verbleib der dort untergebrachten Spritze nach 1950 ist nicht geklärt.

Das nächste Feuerwehrgerätehaus wurde um 1920 oberhalb der Gaststätte Wiedenstridt gebaut. Neben der Feuerwehrspritze waren dort auch der Totenwagen und das Dorfgefängnis der Gemeinde untergebracht. Nachdem die alte Feuerwehrspritze ausrangiert wurde, gab es für die Kameraden bis ca. 1973 eine Karre mit Feuerwehrgeräten, wie Strahlrohren, Hydrantenstandrohr, Schläuchen, usw. Danach wurde dann endlich ein Tragkraftspritzenanhänger angeschafft. Dieser wurde im Ernstfall entweder mit einem Traktor oder einem anderen Feuerwehrfahrzeug gezogen.

Nach jahrelangem Warten auf ein eigenes Feuerwehrfahrzeug ersetzte 1991 einen Ford Transit als TSF den Tragkraftspritzenanhänger. Ende der 1990er Jahre befand sich die Löschgruppe Menzel an einem Wendepunkt: Das Gerätehaus war laut Unfallverhütungsvorschriften nicht mehr zulässig und für das beinahe 30 Jahre alte Fahrzeug musste dringend Ersatz her.

Im Sommer 2002 konnte der Neubau des Menzeler Feuerwehrhauses beginnen. Nur durch Eigenleistung der Löschgruppe und einer Vielzahl Menzeler Bürger war es möglich, dass im Juli 2003 die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses am Scheunenweg und zeitgleich die Indienststellung des neuen Einsatzfahrzeuges TSF-W gefeiert werden konnte.

Damit verfügt die Löschgruppe Menzel heute über Gerätschaften nach dem aktuellen Stand der Technik. Atemschutzgeräte und Löschwassertank ermöglichen einen wirksamen Erstangriff. Um ebenfalls ihren Mitmenschen in Not schnell und effektiv zu helfen, wird der Nachwuchs für die Löschgruppe Menzel in der Ausbildungsgemeinschaft Rüthen-Warstein geschult. Fest eingebunden in die Gesamtwehr rückt die Löschgruppe vor den Toren der Bergstadt zu Einsätzen schwerpunktmäßig in den Norden des Stadtgebiets aus. Seit 1998 leitet Hauptbrandmeister Raimund Rüther die Löschgruppe.

Gruppenführer: Raimund Rüther

Stv.Gruppenführer: Dennis Dusny

Das Feuerwehrhaus befindet sich in der Scheunenweg 34 im Ortsteil Menzel.