Login

Löschgruppe Oestereiden verlässlich im Norden 

Gegründet am 29.November 1925 besteht die Löschgruppe Oestereiden heute aus 32 aktiven Mitgliedern unter der Führung ihres Gruppenführers Brandoberinspektor Thorsten Rose und seines Stellvertreters Hauptbrandmeister Karl-Werner Thiel. Neben den Kameraden der Einsatzabteilung gehören sechs Kameraden zur Jugendfeuerwehr und sieben Kameraden der Ehrenabteilung der Löschgruppe an.

Die Löschgruppe Oestereiden wurde mit Beginn der 1980er-Jahre zu einem zentralen Stützpunkt der Freiwilligen Feuerwehr im nördlichen Stadtgebiet entwickelt. Dazu wurden erhebliche Investitionen bereitgestellt, um ein neues, zeitgemäßes Feuerwehrhaus zu erhalten, das seinen Vorgänger an der Hauptstraße ablösen konnte. Zugleich stellte die Stadt Rüthen auch Mittel bereit, um das LF 8 aus den 1960er-Jahren sowie ein Vorauslöschfahrzeug auf Unimog S 404-Fahrgestell aus Beständen des Katastrophenschutzes zu ersetzen. Aufgrund der feuerwehrtaktischen Herausforderung des Einsatzgebietes wurde damals ein Tanklöschfahrzeug TLF 8/18 auf Mercedes Benz-Fahrgestell sowie ein TSF beschafft. Letzteres wurde inzwischen durch die neue Generation TSF-W abgelöst, so dass den Einsatzkräften im ersten Zugriff noch mehr mitgebrachtes Löschwasser bereitsteht.

Außerdem ist die Löschgruppe Oestereiden inzwischen mit hydraulischem Rettungsgerät wie Spreizer und Schere ausgestattet, um auch im Bereich der technischen Hilfeleistung den schnellen Einsatz im nördlichen Stadtgebiet gewährleisten zu können. Das Einsatzgebiet umfasst heute neben dem Standort Oestereiden auch die Ortschaften Hoinkhausen, Kellinghausen, Langenstraße, Heddinghausen, Nettelstädt, Weickede und Westereiden.

 

Gruppenführer: Karl-Werner Thiel

 

Stv. Gruppenführerin: Mariele Rose

 

Das Feuerwehrhaus befindet sich in der Luziastraße 20 im Ortsteil Oestereiden.

 

Für weitere Information besuchen Sie bitte die Seiten der Löschgruppe unter dem nachfolgendem Link:

Mehr Informationen!