Login
 

eiko_icon Brennt Gebäude

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 2964
Einsatzort Details

Romecke, Kneblinghausen
Datum 16.10.2017
Alarmierungszeit 17:11 Uhr
Alarmierungsart Melder
eingesetzte Kräfte

Löschgruppe Rüthen 2
Löschgruppe Oestereiden
Löschzug 3
ELW Gruppe
Brand 2

Einsatzbericht

Um 17:11 Uhr wurde die Feuerwehr Rüthen zu einem Garagenbrand neben einem Jagdhaus im Rüthener Waldgebiet alarmiert. Schon auf Anfahrt war eine dunkle Rauchwolke aus dem Wald sichtbar. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Garage bereits in Vollbrand. Durch die schnell eingeleiteten Löschmaßnahmen unter Atemschutz, konnte ein Waldbrand, ein Übergreifen auf das angrenzende Jagdhaus und ein Übergreifen auf einen angrenzenden Gastank verhindert werden.

Die Einsatzstelle befand sich in der Nähe der Verbindungsstraße zwischen der B516 und Kneblinghausen. Aufgrund der geografischen Lage wurde ein Pendelverkehr zu einem nahe gelegenen Löschteich hergestellt. Hierzu wurde das Tanklöschfahrzeug aus Oestereiden nachalarmiert. Drei Tanklöschfahrzeuge (Kallenhardt, Rüthen und Oestereiden) beförderten auf diesem Weg Wasser zur Einsatzstelle. Erschwert wurden die Löschmaßnahmen durch den in der Garage gelagerten Diesel. Um eine Verschmutzung der Umwelt zu vermeiden, musste der ausgelaufene Diesel aufgefangen werden.

Nach zwei Stunden konnten die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus Meiste, Kneblinghausen und Kallenhardt hielten bis tief in die Nacht Brandwache und löschten aufflammende Glutnester ab.

Im Einsatz befanden sich über 40 Kameraden aus Meiste, Kneblinghausen, Kallenhardt, Rüthen und Oestereiden.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder