Login
Wetterwarnung für Kreis Soest :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 00:00 Uhr

Herzlich Willkommen bei der

Freiwilligen Feuerwehr Stadt Rüthen

 

 

     Feuerwehr rüstet sich für die Zukunft

v.l. Unterbrandmeister Dieter Tacke und die Hauptbrandmeister Andreas Schrewe und Frank Föllmer stellten jetzt die Erweiterungspläne des Rüthener Feuerwehrhauses vor

Brände, technische Hilfeleistungen, Naturkatastrophen – in bedrohlichen Situationen sind Rüthens Bürgerinnen und Bürger auf die verlässliche Hilfe ihrer Feuerwehr angewiesen, die Jahr für Jahr zu weit über 150 Einsätzen ausrückt und in der Regel innerhalb von 10 Minuten vor Ort ist. Da liegt es nahe, neben der persönlichen Einsatzkleidung auch die Feuerwehrhäuser auf dem jeweiligen Stand der Technik bringen. Auch das Feuerwehrhaus in Rüthen am Gartenweg , das im Jahr 1982 bezogen wurde,  wird nun entsprechend der gesetzlichen Vorgaben erweitert. Die Feuerwehr-kameraden Andreas Schrewe, Frank Föllmer und Dieter Tacke stellten die Ausbaupläne jetzt in einem Pressegespräch vor.

Hauptbrandmeister Andreas Schrewe: „Aktuell müssen wir uns im Alarmierungsfall aufgrund fehlender Umkleideräume hinter oder neben den oft schon laufenden Einsatzfahrzeugen ankleiden. Um Verletzungsgefahren – nicht selten auch bei einem erhöhten Adrenalinspiegel und Eilegebot - künftig auszuschließen, hat der Gesetzgeber sinnvolle Regelungen erlassen, die das Umkleiden künftig in speziellen Bereichen vorsehen.“  „ Hinzu kommt die Tatsache, dass im Löschzug Rüthen von den 80 Einsatzkräften insgesamt 10 weibliche Einsatzkräfte im Alarmierungsfall mit ausrücken, getrennte Umkleide- und Duschräume sind daher unverzichtbar“ ergänzt Hauptbrandmeister Frank Föllmer.

Hinzu kommt der erhöhte Raum- und Platzbedarf auch durch die Trennung der Einsatzkleidung von Wald- und Vegetationsbränden und der technischen Hilfeleistung. Da die erforderlichen Umbauten nicht in die bestehenden Räumlichkeiten passen, ist ein Anbau in einem Umfang von ca. 100 m² unumgänglich. Auch geplant ist eine künftige Umfahrung des Feuerwehrhauses. Um bei künftigen Einsätzen den Begegnungsverkehr mit Einsatzfahrzeugen zu vermeiden, werden die Einsatzkräfte bei der Anfahrt zum Feuerwehrhaus mit ihren Privatfahrzeugen künftig in Einbahnstraßenregelung den Parkplatz des Feuerwehrhauses anfahren. Überaus erfreut und dankbar zeigen sich die Wehrmänner, dass die Akzeptanz für den An- und Umbau des Feuerwehrhauses bei Rat und Verwaltung uneingeschränkt vorhanden ist. Wenn alles klappt, werden die neuen Räumlichkeiten im Jahr 2023 bezugsfertig.      

 

Update: 05.09.2022

Während in den vergangenen Wochen die Baufirma mit den Erdarbeiten beschäftigt war, steht nun in Kürze das betonieren der Grundplatte auf dem Plan.

Update: 30.09.2022

Drei Wochen später sind die Größe der neuen Räumlichkeiten erkennbar. Da in dem vorhandenem Bestand die Räumlichkeiten neu aufgeteilt werden sieht man auf dem oberen bild die Erweiterung welche in zukunft der Eingangsbereich und die Umkleide der Herren werden soll.

Um die Einsätze demnächst koordienieren zu können entsteht rechts neben dem vorhandenem Gebäude ein neuer Funkraum mit angeschlossenem Besprechungsraum. Im hinteren Teil befinden sich weitere Sozialräume für die Einsatzkräfte.    

Da bei diesem Umbau des Feuerwehrhauses das ganze Erdgeschoss modernisiert wird, nutzt die Baufirma die "Regentage" im September un arbeitet im Gebäude. Hier steht nun erstmal das entfernen der Fliesen, des Estrichs und teilweise ganzer Wände an.