Großübung der Feuerwehr im Rüthener Rathaus

Großübung der Feuerwehr im Rüthener Rathaus

Am Dienstagabend trafen sich die Kamerad*innen der Rüthener Löschzüge 1 und 2 zu einer praktischen Übung im leer geräumten Rathaus.

Zunächst gab es rund 45 Minuten Theorie, wobei die Führungskräfte Themen wie Erkundung, Befragung von Personen und Formulierung der Einsatzbefehle besprachen, während der Rest der Gruppe sich mit den Aufgaben des Angriffstrupps, Personensuche und Türöffnung beschäftigte. Direkt im Anschluss konnte die Türöffnung mit verschiedenen Werkzeugen in Kleingruppen an den zahlreichen Türen im Erdgeschoss trainiert werden.

051123 uebung 1051123 uebung 2

Danach begann die eigentliche Übung, bei der ein Brand im ersten Stock sowie mehrere vermisste Personen im ganzen Gebäude simuliert wurden. Mit Drehleiter und Steckleitern wurden mehrere Personen über die Fenster gerettet, während zeitgleich mehrere Angriffstrupps von beiden Seiten das Gebäude im dichten Rauch nach verletzten und bewusstlosen Personen absuchten und diese retteten.

051123 uebung 3051123 uebung 4

Außerdem wurde der Brandraum gelöscht und das Gebäude durchlüftet. Bei der anschließenden Besprechung zeigten sich die Organisatoren zufrieden, und auch die Teilnehmer*innen freuten sich über ein gelungenes praktisches Training für den Ernstfall.

051123 uebung 6

Weitere Artikel

Absicherung des RoMo-Zuges